BIS ZU -10%
Jetzt mit unserem Herbst-Sale satte 10% Rabatt sichern! Code: HERBST21
NOCH
Sicheres Einkaufen durch SSL
4.87/5 von 13.061 Bewertungen
Versandkostenfrei ab 69€*

Wachteln allgemein

Die bekannte Japanische Legewachtel (lateinischer Name: coturnix japonica) wird seit dem 14. Jahrhundert als Ziervogel gehalten und seit über 100 Jahren auf eine gute Legeleistung gezüchtet. Die Wildform wiegt ca.90-110 Gramm und stammt überwiegend aus Japan, wo sie heute noch zu finden ist.

Die in Europa lebende Wildwachtel ist dieser sehr ähnlich und heißt mit lateinischem Namen coturnix coturnix.

Außerdem: Die wildlebende Wachtel zieht in den kälteren Monaten in wärmere Regionen, sie ist also ein Zugvogel.

Die Japanische Legewachtel wird bei guter Haltung 3-4 Jahre alt, in Ausnahmefällen älter. Sie ist ein ausgesprochen freundliches und aufgewecktes Tier und bei hochwertiger Zucht und guter Aufzucht kann sie sehr zahm werden. Ein kleiner Sonnenschein für die ganze Familie.

Legewachteln möchten zwingend in Gruppen gehalten werden. Die minimale Gruppengröße sollte dabei bei 5-6 Tieren liegen. Einen Hahn brauchen Legewachteln nicht im glücklich zu werden. Möchte man brüten und sich daher einen Hahn halten, sollten stets 5-6 Hennen pro Hahn vorhanden sein, da es sonst zu schlimmen Verletzungen kommen kann.

Wachteln gehen abends nicht in einen Stall, wie beispielsweise Hühner es tun. Sie möchten auch nicht jeden Abend in einen Stall getragen werden. Wachteln brauchen eine unbedingt fressfeindsichere Unterkunft, wo sie sich 24 Stunden ab Tag frei bewegen können. Ob Voliere oder Stall ist dabei Geschmackssache.

Schon gewusst?

Es gibt nur die Japanische Legewachtel, da die Europäische Wachtel nie domestiziert wurde.

Schon gewusst?

Es gibt keine Französische Wachtel, sie ist einfach nur eine schwere Linie der Japanischen Legewachtel.

Da die Japanische Legewachtel immer mehr auf Legeleistung und Gewicht gezüchtet wurde, gibt es mittlerweile mehrere verschiedene Linien der Japanischen Legewachtel:

  1. Leichte Linie: 180 Gramm - 250 Gramm
  2. Mittlere Linie: 250 Gramm - 400 Gramm
  3. Schwere Linie: 400 Gramm - 500 Gramm

Die Legewachtel ist mit etwa 7 Wochen geschlechtsreif und legt ihr erstes Ei. Wie schnell sich kleine Wachteln entwickeln können Sie auch hier sehen.

Hähne können ggf. schon früher anfangen zu krähen. Wie man Hahn und Henne am besten unterscheiden kann finden Sie hier .

Bei einigen Farbschlägen können Sie das Geschlecht auch am Gefieder erkennen. Einen Überblick der Farbschläge finden Sie hier.

Man hört und liest immer häufiger den Begriff "Französische Wachtel", was bei vielen zu dem Glauben führt, dass es sich um eine eigene Art handelt. Das stimmt jedoch nicht. Die sogenannte "Französische Wachtel" ist einfach nur eine schwere Japanische Legewachtel, welche nur überwiegend in Frankreich auf ihr schweres Gewicht gezüchtet wurde, dies ändert jedoch nichts an ihrer Art bzw. ihrem Namen.

Selbiges gilt für die sogenannten Celadon Wachteln. Sie erfreuen sich durch ihre blauen und türkisen Eier einer immer größer werdenden Beliebtheit. Sie sind allerdings nur eine Mutation der Japanischen Legewachteln und keine andere Rasse oder gar Art.

Den Wachteleiern sagt man seit vielen Jahren diverse Heilwirkungen gegen verschiedenste Allergien und Krankheiten nach, was wir selbst durch unsere Kunden bestätigen können. Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema auch persönlich!

Bei Fragen rund um die Wachtel stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Einige Empfehlungen von uns:

5,99 € - 6,99 € *
23,30 € pro 1 kg